Buchzirkel für Deutschlehrkräfte

Buchzirkel für Deutschlehrkräfte, Frühlingssemester 2021

Willkommen zum Buchzirkel! 
Wir laden Sie herzlich zum Buchzirkel im Frühjahr ein! Alle Treffen sind ortsungebunden und finden in einem virtuellen Raum (ZOOM) statt. Sie können bei einem oder allen Buchbesprechungen dabei sein. Melde sie sich bitte hieran! 

Um eine gute Qualität der technischen Voraussetzungen zu sichern, benötigen Sie eine schnelle Internetverbindung und gern auch ein externes Headset. Sie können im ZOOM vor Beginn des ersten Buchzirkels Ihre Technik testen und sich auch mit dem virtuellen Raum bekannt machen. 

Anbei finden Sie die vorläufigen Termine und die ausgewählten Bücher und Autoren

Bücher & Autoren 

25 Januar 2021     18:30 – 20:00 Uhr
Följ bokcirkeln via Zoom

Hera Lind

Die Hölle war der Preis
Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Seit einigen Jahren schreibt sie ausschließlich Tatsachenromane, ein Genre, das zu ihrem Markenzeichen geworden ist.
In ihrem Tatsachenroman lässt Hera Lind eine Frau zu Wort kommen, die über ihre Schreckensjahre im DDR-Gefängnis Hoheneck bisher geschwiegen hat.

15. März 2021    18:30 – 20:00 Uhr    
Följ bokcirkeln via Zoom
Robert Seethaler Der letzte Satz
Rober Seethaler

Der letzte Satz
Robert Seethaler, geboren 1966 in Wien, ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller. 
Der letzte Satzist das ergreifende Porträt eines Künstlers als müde gewordener Arbeiter, dem die Vergangenheit in Form glasklarer Momente der Schönheit und des Bedauerns entgegentritt.An Deck eines Schiffes auf dem Weg von New York nach Europa sitzt Gustav Mahler. Er ist berühmt, der größte Musiker der Welt, doch sein Körper schmerzt, hat immer schon geschmerzt. Während ihn der Schiffsjunge sanft, aber resolut umsorgt, denkt er zurück an die letzten Jahre, die Sommer in den Bergen, den Tod seiner Tochter Maria, die er manchmal noch zu sehen meint. An Anna, die andere Tochter, die gerade unten beim Frühstück sitzt, und an Alma, die Liebe seines Lebens, die ihn verrückt macht und die er längst verloren hat. Es ist seine letzte Reise. 

26. April 2021    18:30 –20:00 Uhr    
Följ bokcirkeln via Zoom
Sprache und Sein
Kübra Gümüsay
Sprache und Sein
Kübra Gümüşay, geborene Kübra Yücel, (geb. 28. Juni 1988 in Hamburg) ist eine deutsche Journalistin, Bloggerin, Autorin und Netz-Aktivistin.
Kübra Gümüsay setzt sich seit langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. In ihrem ersten Buch geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse –­ anders miteinander kommunizieren?

31. Mai 2021    18:30 – 20:00 Uhr
Följ bokcirkeln via Zoom

Ken Krimstein (Autor)
Die 
drei Leben der Hannah Arendt (2019) 
Ken Krimstein ist ein amerikanischer Karikaturist, Autor und Übersetzer.
Hannah Arendt: streitbare Jahrhundertdenkerin, zu früh, zu wütend, auf so einschüchternde Weise klug, zu jüdisch, nicht jüdisch genug. 1933 floh sie aus Nazi-Deutschland ins Exil, über Tschechien, Italien und die Schweiz zunächst nach Paris. Später dann in die USA. Von dort aus avancierte sie zu einer der großen Ikonen unserer Zeit.